Family Literacy – Sprachen im Gepäck

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Email -- Filament.io 0 Flares ×

„Eltern in der Schule?“  – Das wollen, brauchen und haben wir.

„Aber Eltern im Unterricht?“OH JA! Auch das!

Seit bereits zwei Jahren führen wir an unserer Schule das „Family Literacy – Projekt“ durch.  Jeder Trakt hatte bereits die Möglichkeit an unserem Projekt  „Sprachen im Gepäck“ teilzunehmen. Und wisst ihr, was das Tolle ist? Es geht weiter!

„Aber was ist das eigentlich?“

In unserem Family Literacy- Projekt  treffen sich wöchentlich 8-12 Eltern, ihre Kinder, die Deutschlehrkraft, die Theaterpädagogin Frau Becker sowie die Family Literacy- Beauftragte Frau Vogelsang in der Schule.  Als „Eltern“ sind allerdings nicht ausschließlich Mutter und  Vater zugelassen. Es ist auch durchaus erlaubt, andere Familienmitglieder einzubeziehen, die für das Aufwachsen des Kindes wichtig sind (Opa, älterer Bruder, Tante etc.).

Eineinhalb Stunden arbeitet die Gruppe gemeinsam. Es werden mehrsprachige Geschichten und kleine Theaterszenen entwickelt, Lieder  verschiedener Sprachen gesungen, Reime geübt, mehrsprachige Bücher gesichtet und bearbeitet.  Dabei lernen die Eltern die Materialien, Unterrichtsstoffe und Methoden der Schule genauer kennen, erleben ihre Kinder in einer konkreten Lernsituation und sind selber aktiver Bestandteil des Lernerfolges ihres Kindes.

Während die Kinder bereits in die Pause gehen, haben die Eltern anschließend die Möglichkeit, in einer Elternrunde ihre Eindrücke und Beobachtungen zu schildern, Wünsche zu äußern, Fragen zu stellen oder Feedback zu geben.

Nach dieser wertvollen Phase freuen sich die Kinder bereits darauf, unsere Schulbücherei mit ihren Eltern zu besuchen und anschließend gemeinsam im Kinderhaus zu essen.

Family Literacy on tour im MO43 (Quartierbildungszentrum) in Gröpelingen. Nachdem gemeinsam Tiergeschichten erfunden, erzählt und aufgeschrieben wurden, erstellten die Kinder des blauen Traktes gemeinsam mit ihren Eltern (auch der Opa oder die Tante waren dabei) einen Moosgummi- Druck ihrer ausgewählten Tiere.

Familiy Literacy

Familiy Literacy

Schreibe einen Kommentar